VR-Go: das kostenlose Konto für Jugendliche

Die schönsten Bilder unserer Veranstaltungen VR-Go

Hier findest Du die schönsten Bilder unserer Fahrten und Veranstaltungen. Guck rein und entdecke Dich oder Deine Freunde!

Halloween im Movie Park

Ein Erlebnisbericht der Beschützergruppe

Am Samstag den 20.10.2018 um 11.00 Uhr machten wir uns auf den Weg von Neerstedt nach Harpstedt und dann ab nach Wildeshausen. Mit einem prallgefüllten Bus ging es Richtung Bottrop und alle hatten nur diesen einen Gedanken: "Hoffentlich kein Stau!" Schon früh merkten wir, dass das Glück auf unserer Seite war. Zweimal stockender Verkehr, ansonsten freie Fahrt.

Vor dem Movie Park keine Schlange und so spazierten wir mit unseren Tickets direkt ins Vergnügen.

Bevor um 18.00 Uhr die Horror-Show begann mussten wir unbedingt den Besuch des "Wilden Westen" schaffen.
Auf dem Weg dahin nur ein Halt, weil es direkt am Anfang lag. "The Lost Temple 360°": eine Abenteuersimulation mit Dinosauriern und allem was dazu gehört. Danach schnell weiter zum "The Old West". Vom Bandit - der Holzachterbahn- ging es direkt zum MP Xpress - also der Looping-Hängeachterbahn - und dann in voller Fahrt zum Freifallturm. Na gut, genaugenommen war da noch der Side Kick - ein Frisbee Karusell- zwischen Hängeachterbahn und Freifallturm. Hierüber möchte ich jedoch lieber nicht reden.

Wir hatten es geschafft! Ein Blick auf die Uhr verriet uns jedoch, es war schon halb acht. Egal, darauf erstmal eine Runde Kettenkarusell. Vor uns lag nun die wohl größte Herausforderung des Abends... Wir mussten auf die andere Seite des Parks, mitten durch die "Hollywood Street", auf der ein Monster nach dem anderen in Sicht war. Im Shop konnte man einen Monster-Abwehrbutton bekommen, um nicht erschreckt zu werden, aber die Jungs in meiner Gruppe sagten, dass sei nur was für kleine Kinder ...

Nachdem die Pest mich halb zu Tode erschreckte, hielt ich mich am Rand und nach einem kurzen Sprint waren wir auf der anderen Seite im "Nickland" angekommen.
Wir drehten eine Schnelle Runde im "Avatar Air Glider" - ich bin vorher noch nie im Liegen Karusell gefahren- und dann ging es volle Fahrt voraus in die "Wilde Maus". Zu meinem Glück hatten die Autoscooter schon geschlossen und so kreisten wir eine Runde im "Splat-O-Sphere", was ich als ein Kettenkarusell mit Lenkmöglichkeit beschreiben würde. Nun wurde uns auch bewusst, wie kalt es eigentlich war und wir stellten uns eine Runde unter die Händetrockner bei den Toiletten.

Zu uns gesellten sich zwei Mädchen die sich nicht mehr alleine durch die "Hollywood Street" trauten um zum Treffpunkt zu gelangen. Ab jetzt waren wir die Beschützergruppe!

Gemeinsam fuhren wir noch in "Jimmy Neutron´s Atomic Flyer" - einer weiteren, aber wesentlich harmloseren Hängeachterbahn - und dann gaben wir den zweien Geleitschutz. Wir gingen vor, neben und hinter den Mädels so das die Monster keine Chance hatten die zwei zu erschrecken. Sicherheitshalber blieb ich in der Mitte bei den zweien!

Am Treffpunkt spielte Live-Musik und zum Höhepunkt des Abends präsentieren sich alle Monster beim Tanz. Ob Frankenstein oder Dracula, da tanzten sie alle und wir mittendrin.

Wir haben längst nicht alle Attraktionen des Movie Parks geschafft und von wegen ich sei ein kleines Kind... Im Bus fiel uns auf, dass wir nicht eine Gruselstation besucht hatten und auch sonst die meisten Fahrgeschäfte im Dunkeln gemieden haben, dabei haben allein die Jungs entschieden, wo wir lang gehen!

Anscheinend waren wir jedoch die einzige Gruppe die so, sagen wir, vorsichtig unterwegs war. Alle anderen schwärmten von einer Dunkelachterbahn und Verfolgungsjagden. Das heben wir uns dann fürs nächste Mal auf ;)

Ein Schläfchen im Bus und schon waren wir wieder zu Hause.  Beim nächsten Mal werden wir erst die Wasser-Fahrgeschäfte besuchen, um im Warmen zu trocknen und abends nehmen wir die Horror-Häuser mit. (Ich werde dann vorsichtshalber draußen warten)...

Es war super! Vielen Dank, an alle die dabei waren.

Marlena Thamm


Musical "König der Löwen"

Ab nach Hamburg!

Manchmal vergisst man, wie viel Fantasie man als Kind noch hatte. Wir hatten das große Glück, am Donnerstag (28.Juni) daran erinnert zu werden! Mit Musik, Farbe und Tanz haben wir live erlebt, wie Träume aussehen. Mit insgesamt 31 Kindern und Jugendlichen, vier (sau geilen) Betreuern und einem astreinen Busfahrer ist die Volksbank Wildeshauser Geest eG nach Hamburg gestartet.

Bei dem Musical „König der Löwen“ hat sich jeder seine Lieblingsfigur gesucht. Die klaren Favoriten waren die lebensechten Giraffen, die sich mit ihren Stelzen auch mal gegenseitig geärgert haben und der riesige Elefant, der gelassen über die Bühne schlenderte. Wundern Sie sich nicht, wenn Ihr Sohn morgen König und Ihre Tochter morgen Königin sein möchte, denn im Land der Träume ist alles möglich!

Wussten Sie schon, dass Vögel auch in Gebäuden über Ihre Köpfe hinweg fliegen können? Da kann auch schon mal einer Ihre Haare streichen. Manche Dinge sind unglaublich schwer zu beschreiben, man sollte sie selbst erlebt haben! Dazu zählt auch definitiv ein Ausflug mit der Volksbank Wildeshauser Geest eG. Auf der Hinfahrt drehten wir mit dem Bus ein paar extra Runden und eine kleine Stadtrundfahrt durch Hamburg war auch inklusive. In der Mitte dieses Ausflugs lag das Highlight des Musicalbesuches, welches uns lange in Erinnerung bleibt!

Zwischendurch gab es auch Zeit für einige Fotos, weil der Blick auf die Elbe zum genießen war, wenn ich hier einige Fotos schreibe, denn meine ich so circa 1500. Und wenn Sie glauben, dass danach Müdigkeit einkehrt, haben Sie sich geirrt. Denn jetzt können wir alle Lieder aus „König der Löwen“ alleine singen! Beim nächsten Mal bin ich wieder dabei.

Henrik Scheele

Teilnehmer unserer Veranstaltung in Hamburg
Gleich gehts los!

Luke Mockridge - "Lucky Man"

Ab nach Bremen!

Am Samstag, den 21.04.2018, ging es für 53 Kinder des VR-Go Clubs der Volksbank Wildeshauser Geest zusammen mit ihren vier Betreuern zu der Show „Lucky Man“ von Luke Mockridge.


Mit dem Bus ging es für die 12 bis 17-jährigen Richtung Bremen in die ÖVB Arena. Nachdem dort die Plätze gefunden wurden, konnte es auch mit der Comedy- Show losgehen. Alle warteten gespannt auf den Comedian, der pünktlich um 20:00 Uhr auf die Bühne trat, um mit seinem Programm zu überzeugen.

In seiner Show spricht der 29-jährige über die Probleme einer ganz bestimmten Generation, und zwar seiner Generation. Dabei bringt er die Zuschauer durch seine witzige Art nicht nur zum Lachen, er spricht einem gleichzeitig aus der Seele. Wie sich nach der Show herausstellte, hat jeder mindestens eins dieser Probleme oder Verhaltensmuster schon bei sich entdeckt. Aber auch andere Themen, wie die erste eigene Wohnung, das Studentenleben, die Liebe oder Partys kamen nicht zu kurz.

Teilnehmer unserer Veranstaltung in der ÖVB Arena Bremen
Gleich gehts los!

Über zwei Stunden begeisterte er nicht nur mit seinen Sprüchen, sondern auch durch sein musikalisches Talent. Dieses zeigte Luke Mockridge besonders am Ende, in dem er passend zum Thema des Abends Lieder aus seinem Jahrzehnt  (den 90ern) zusammen mit seiner Band performte. Dadurch wurde nochmal ordentlich Stimmung gemacht und das hat den Abend perfekt abgerundet.


Alles in allem kann man sagen, dass es ein toller Abend war, der allen Zuschauern noch lange in Erinnerung bleiben wird. Und das nicht nur, weil der Muskelkater einem beim Lachen wieder daran erinnern wird.

Teilnehmer unserer Veranstaltung in der ÖVB Arena Bremen
Wir fahren los - auf nach Bremen!