Bad Iburg

Das hatte die Landesgartenausstellung zu bieten

Am 21. Juli 2018 fuhren 48 Personen des Clubs VR-Aktiv Plus zur Landesgartenausstellung nach Bad Iburg. Christine Willenborg und Heinrich Kathmann von der Volksbank Wildeshauser Geest eG, begleiteten die Fahrt.

Ein Tag voller Eindrücke

Auf der Fahrt nach Bad Iburg wurde an der Raststätte Dammer Berge ein Sektfrühstück eingenommen. Auf dem Ausstellungsgelände angekommen, begann zunächst eine 2-stündige Führung, bevor die Teilnehmer das Ausstellungsgelände selbst erkunden konnten.

Das 25 Hektar große Ausstellungsgelände ist in 5 Bereiche gegliedert. Die größte Fläche nimmt der Waldkurpark mit 14 Lichtungen für Information und Ausstellungen zum Thema Wald ein. Besondere Attraktion ist der neue, rund 440 Meter lange Baumwipfelpfad. Er führt in fast 30 Meter Höhe durch die Kronen verschiedener Baumarten. Eine weitere Besonderheit im Waldkurpark ist das Waldbaden. Mit Baden im eigentlichen Sinne hat das nicht zu tun. Beim Waldbaden geht es darum, den Wald mit allen Sinnen zu erleben, Kraft zu tanken und zu entschleunigen. Auf den Blütenterrassen wachsen im Wandel der Jahreszeit verschiedene Blumen. Der Charlottensee-Park am Fuß des Schlosses ist das Zentrum der Gesundheits-Aktivitäten mit Kneip-Erlebnisbrunnen und Kneip-Spielplatz. Im letzten Abschnitt, die Tegelwiese, zeigt Bereiche eines Naturgartens wie Feuchtbiotop, Wildblumenwiese und Insektenhotel.

Alle Besucher kehrten ermüdet, wegen der großen Hitze, aber doch voller Eindrücke von der Landesgartenausstellung nach Wildeshausen zurück. Man war sich einig, dass war ein gelungener Tag.