"Ich bin dann mal weg"

2. Film Café im LiLi Servicekino Wildeshausen

Hape Kerkeling war auf dem Jakobsweg unterwegs. Seine Erkenntnisse hat er in einem Buch festgehalten, das zu einem Bestseller wurde. Auch als Kinofilm überzeugt seine Wanderung.

Vor der Spannung die Entspannung

Nachdem im vergangenen Jahr ein großes Interesse am Film Café bei den Mitgliedern des VR-Aktiv Clubs geweckt wurde, fanden am 23. November 2017 zahlreiche Mitglieder den Weg ins Wildeshauser LiLi Servicekino.

Bevor es hieß „Film ab“ wurden die Besucher durch Manfred Sander und Heinrich Kathmann begrüßt und währenddessen mit Kaffee und Kuchen durch die Volksbank Wildeshauser Geest eG verwöhnt. Interessante Gespräche untereinander durften hierbei natürlich nicht fehlen bis es mit der Kinovorstellung losging.

Der Film - gelungen?

Anfang des Jahrtausends befand sich der Entertainer Hape Kerkeling auf dem Höhepunkt seines Ruhms und trotzdem war er nicht wirklich zufrieden. Der erfolgreiche Fernsehstar beschloss daher, eine Auszeit zu nehmen. Er sagte zu sich und seinem Umfeld „Ich bin dann mal weg“ und begab sich auf die Wanderung des legendären Jakobswegs.


In dem gleichnamigen Film wird Hape Kerkeling von Devid Striesow dargestellt und die Zuschauer des VR-Aktiv Clubs durften ihn auf dem Weg nach Santiago de Compostela auf der großen Kinoleinwand begleiten.

Im Anschluss waren sich alle einig, dass es eine gelungene Veranstaltung in gemütlicher Atmosphäre war. 

Lassen Sie Ihr Netzwerk teilhaben. Jetzt teilen: