Impressionen

einer spannenden Ausbildungszeit

10.11.2016

Ich bin Alina Schröder, 21 Jahre alt und Azubi im dritten Lehrjahr bei der Volksbank Wildeshauser Geest eG. Mein Abitur habe ich an dem allgemeinbildenden Gymnasium in Wildeshausen gemacht.

Ich habe mich für die Ausbildung zur Bankkauffrau entschieden, da ich die Themen der Banken- und Finanzwelt unglaublich spannend finde, unter anderem, weil sie dazu beitragen das gesellschaftliche Leben besser zu verstehen. Darüber hinaus stellt die Ausbildung einen wirklich hervorragenden Einstieg ins Berufsleben dar, denn sie hilft persönliche Stärken und Schwächen zu entdecken und trägt einen großen Schritt dazu bei, sich in seiner Persönlichkeit weiterzuentwickeln.

Da mir meine Heimat sehr am Herzen liegt und mich der genossenschaftliche Gedanke "Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele" sofort gepackt hat, stand für mich schnell fest, dass ich meine Ausbildung bei der Volksbank Wildeshauser Geest, als Genossenschaftsbank, absolvieren wollte.

Nach fast drei Jahren Ausbildung kann ich sagen, dass ich wirklich sehr glücklich darüber bin, mich für die Ausbildung bei der Volksbank Wildeshauser Geest entschieden zu haben. Durch den Wechsel von Berufsschulphasen und Seminaren, in denen ich mir das nötige Grundlagenwissen aneignen kann und Zeiten im Betrieb gestaltet sich die Ausbildung sehr abwechslungsreich. Während meiner Ausbildung bekomme ich nicht nur die Möglichkeit die bankspezifischen Abteilungen kennenzulernen, sondern gewinne auch einen Einblick in die allgemeinen Abteilungen eines Unternehmens, wie Rechnungswesen und Personal.
Derzeit darf ich den Vertrieb unterstützen. Hier dreht sich alles um die Homepage der Volksbank, die Gestaltung von Werbemitteln, Mitarbeiterschulungen und Pressearbeit oder die Entwicklung von Programmen, die den Kundenberatern das Leben erleichtern.

Während der Ausbildung durfte ich schnell selbst Verantwortung übernehmen. Sei es durch die Möglichkeit bei Jugendfahrten in den Heide Park als Gruppenleiter zu fungieren, selbst Kundengespräche zu führen oder mit Hilfe der anderen Azubis eigene Projekte zu planen und zu präsentieren. Ganz im genossenschaftlichen Sinne haben wir Azubis so zum Beispiel eine Spendenplattform ins Leben gerufen mit der regionale Vereine unterstützt werden.

Ich freue mich auf die noch kommende Zeit meiner Ausbildung und die neuen Herausforderungen, die mir dabei helfen werden mich weiterzuentwickeln.

Alina Schröder

Auszubildende im Team
Azubi-Team: Niklas Woltjen, Maxi Welz, Alex Bering, ich (Alina Schröder) und Jessica Freutel